ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH • Richard-Steiff-Straße 4 • D-89537 Giengen / Brenz
Phone +49 (0)7322 130-1 • Fax +49 (0)7322 130-359 • info@alligator-ventilfabrik.de

Back to webview
Alligator sens.it
Diese Website wurde umgezogen!

Sie werden in wenigen Sekunden automatisch weitergeleitet auf

www.alligator-ventilfabrik.de

 ____________________________________________________________________

Die häufigsten Fragen zu sens.it® 
Reifendrucksensoren von ALLIGATOR.

 

 

 

        FAQ   -   weitere Sprachen zum Downloaden         

 

Das gewünschte Fahrzeug ist über die VIN/KBA Nummer nicht zu finden,
gemäß Abdeckungsliste unterstützt sens.it® aber dieses Fahrzeug?

Sollte dieses Problem auftreten, versuchen Sie bitte das Fahrzeug alternativ über die Auswahloption „Hersteller & Modell“ zu bestimmen.

 

 Kann die Sensor ID auch ohne spezielles Diagnosegerät ausgelesen werden?

Sollte kein Diagnosegerät vorhanden sein so besteht die Möglichkeit, die ID direkt von den (meisten) Sensorgehäusen abzulesen. Die von ALLIGATOR unterstützte Internetseite www.reifendrucksensor.info  liefert wichtige Hinweise, wo die Position der ID auf dem jeweiligen Sensor zu finden ist.

 

Ist es möglich, Sensoren mit dem ALLIGATOR Programmiergerät auszulesen?

Das ALLIGATOR sens.it® Programmiergerät wurde entwickelt, um sens.it® Sensoren zu „beschreiben“. Ein Auslesen von Sensordaten jeglicher Art ist mit diesem Gerät somit nicht möglich.

 

Kann man mit dem ALLIGATOR Programmiergerät andere Sensoren beschreiben?

sens.it® ist ein „geschlossenes“ Produktsystem. Deshalb ist es nicht möglich, die Sensoren anderer Hersteller zu programmieren.

 

Bietet ALLIGATOR ein RDKS-Diagnosegerät an?

ALLIGATOR bietet derzeit keine eigenen Diagnosegeräte an, arbeitet aber intensiv mit einschlägigen Geräteanbietern zusammen.

 

Wie lässt sich mit sens.it® ein Duplikat (Klon) eines Original-Sensors herstellen?

Mithilfe der Seriennummer (ID) des aktuell im Fahrzeug verbauten, zu ersetzenden OE-Sensors kann ein Duplikat dieses Bauteils hergestellt werden. Bei dieser Vorgehensweise erübrigt sich ein Anlernen des Sensors ans Fahrzeug, ein klarer Vorteil hinsichtlich Zeitersparnis im Kundenservice.

Für die Ermittlung der ID-Nummer gibt es zwei Möglichkeiten: 

1.)  elektronisches Auslesen der ID des Sensors mit einem Diagnosegerät , oder
2.)  unmittelbares Ablesen der ID vom Sensorgehäuse nach Abziehen des Reifens.

Für die Programmierung wird diese ID-Nummer in das Datenfeld „OE Sensor ID“ eingegeben.  Detaillierte Hinweise zum Ablauf des gesamten Programmiervorgangs finden Sie in den Produktbeschreibungen bzw. auf www.alligator-sensit.com unter Installationsanleitungen.

Wichtig:  Notieren/Merken Sie sich, welcher Sensor in welchem Rad verbaut war.

 

Wann ist ein Anlernen der Sensoren notwendig? 

Wird eine neue Sensor ID erstellt, so müssen die Sensoren ans Fahrzeug angelernt werden.

 

Wie werden Sensoren an das Fahrzeug angelernt? 

Die Anlernvorgänge bei Fahrzeugen sind sehr unterschiedlich. Grundsätzlich werden drei Varianten unterschieden:
Automatisches Anlernen, über die OBDII Schnittstelle im Fahrzeug oder manuell über den Bordcomputer. Welches Verfahren angewendet werden muß, erfahren Sie aus dem Fahrzeughandbuch bzw. nach Kontaktierung  des Herstellers.

 

Können Reifen vorab mit sens.it Sensoren bestückt werden oder wird das Fahrzeug vor Ort benötigt? 

Soll ein Reifensatz vor Eintreffen des Fahrzeugs vorbereitet werden, können Sie den sens.it Sensor vorab programmieren. Wählen Sie dazu das passende Fahrzeug aus und generieren Sie eine Seriennummer (ID) für die jeweiligen Sensoren (Schaltfläche AutoGenerateID). In diesem Fall muß nach der Montage des Radsatzes ein Anlernvorgang durchgeführt werden.

 

Der Sensor wurde programmiert, jedoch für das falsche Fahrzeug. Kann ein Sensor nochmals programmiert werden? 

Ein versehentlich auf ein „falsches“ Fahrzeug programmierter Sensor kann mehrmals umprogrammiert werden.

 

Wieviele OE-Sensoren pro Fahrzeug können durch sens.it® Sensoren ersetzt werden? 

Jede Kombination von sens.it® Sensoren mit Originalsensoren am Fahrzeug ist möglich.

 

Wie lang ist die Lebensdauer einer Sensorbatterie? 

Die typische Lebensdauer einer Sensorbatterie beträgt 5-7 Jahre.

 

Ist es möglich die Sensorbatterie zu wechseln? 

Sollte die Diagnose des Sensors auf eine leere Batterie hinweisen, so muß immer das komplette Bauteil ersetzt werden.

 

Gibt es einen Unterschied bei den vier verschiedenen, farbigen Ventilen? 

In technischer Hinsicht sind alle Ventile gleich aufgebaut, der farbliche Unterschied dient lediglich der individuellen bzw. optischen Anpassung des Ventils ans Rad/Fahrzeug.

 

Wie wird RDK bei Importfahrzeugen (315 MHz) gehandhabt?

Nach aktueller Regelung in der EU darf der Frequenzbereich 315 MHz in Europa nicht für Reifendruckkontrolle verwendet werden.

 

Der Reifendruck ist unterschiedlich verteilt, wann wird die Warnung aktiv?

Sobald der Druck in einem Reifen unter den im Fahrzeug eingestellten Schwellwert absinkt, warnt das System den Fahrer. Die Einstellungen sind in der Regel am Fahrzeug sichtbar angebracht, meistens in der Innenseite der Tankklappe oder im Einstieg der Fahrertür.

 

Können Sensoren bei indirekten RDK Systemen verwendet werden?

Fahrzeuge mit indirekter Reifendruckkontrolle nutzen die ABS/ESP Systeme und ermitteln basierend auf algorithmischen Daten den Reifendruck. Hierfür werden keine direkt messenden RDK Sensoren benötigt.

 

Gibt es für den RDKS Service ein Formular von ALLIGATOR?

Es ist aus rechtlicher Sicht empfehlenswert, bei der Fahrzeugannahme bzw. -übergabe ein Protokoll des Fahrzeugzustands anzufertigen. Hier finden Sie einen Vorschlag für ein Fahrzeug-Annahmeprotokoll.

 

zum Download

 Stand 2014/01

© ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH

   Seite drucken     nach oben

ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH
Richard-Steiff-Straße 4
89537 Giengen
Germany

sens.it - Hotline
Tel. +49 (0)7322 130-415
Fax +49 (0)7322 130-517
europe@alligator-sensit.com



Logo Stomil      Logo EHA     Logo ALLIGATOR